Rote-Bete-Cracker mit Nori-Butter und Fenchel

  1. Rezept und Foto: Tabea Mathern

Für vier Personen

Zutaten

  • Für die Cracker:
  • 2 mittelgroße Rote Beten
  • 5 EL Schwarzer Sesam
  • 5 EL geschroteter Leinsamen
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Meersalz
  • Für die Nori-Butter:
  • 2 Sushi-Nori-Blätter
  • 100 g weiche (Pflanzen-)Butter
  • 1/2 TL Meersalz
  • Für den marinierten Fenchel:
  • 1 große Fenchelknolle
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Sesamöl (geröstet)
  • Saft einer halben Orange
  • 1 TL Honig oder Agavensirup
  • 1/2 TL Meersalz
  • Optional: Frische Chilischoten

Für die Cracker die Rote Bete schälen und vierteln. Die Bete in einem Topf  mit kochendem Wasser im Dämpfeinsatz oder in einem Metallsieb dünsten, bis sie weich ist. Sie dann sehr fein pürieren und mit den restlichen Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten. 30 Minuten kalt stellen.

Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf dünn ausrollen. Mit Sesam bestreuen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 25–30 Minuten backen. Die Cracker sollen kross sein ohne zu verbrennen. Abkühlen lassen und dann in Dreiecke schneiden.

Noriblätter in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne leicht anrösten. Abkühlen lassen, weiter zerbröseln und mit der Butter und dem Rauchsalz vermischen. Kalt stellen.

Fenchel in dünne Scheiben schneiden.  Fenchelgrün aufheben. Die restlichen Zutaten vermengen und den Fenchel 30 Minuten darin marinieren. Alles auf einem Teller anrichten, mit Fenchelgrün  dekorieren und servieren.

Diese Themen
in der aktuellen
Ausgabe lesen: