Mira Eggerstedt

Als Achtjährige hat Mira abends heimlich eine Doku über Tierhaltung gesehen. Das Leid der fettgezüchteten Hühnchen wird sie nie vergessen. Seitdem: kein Fleisch mehr. Respekt an ihre Eltern, die das von Anfang an super fanden – denn in den 90er-Jahren waren Vegetarier noch Exoten. Ihr Entschluss hatte unzählige Diskussionen und ihre Liebe für Pommes zur Folge. Denn die waren lange das einzige, was sie als Veggie im Restaurant bestellen konnte.

Alle artikel von Mira Eggerstedt

„Ich wünsche mir würdevolles Töten“

von Mira Eggerstedt

Lea Trampenaus Herzensthema ist der Kugelschuss auf der Weide. Sie trägt die dahinter stehende Philosophie in die Welt und verkauft entsprechende Erzeugnisse in ihren Foodtrucks „Goldburger“.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Mehr davon? Holt euch zwei Ausgaben Ö und spart 15%!

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.