Tatar von der Artischocke mit Focaccia

Exquisit kochen wie im Sternerestaurant? Starkoch Björn Moschinski zeigt mit diesem veganen Amuse-Gueule, wie's geht.

  1. Autor: Björn Moschinski, Fotos: Ulrich Hoppe, Styling: Michaela Pfeiffer, Foodstyling: Pia Westermann

Für vier Personen

Für das Tatar:

  1. 4 Artischocken
  2. 1 Zitrone, Saft und Schale
  3. 1 Schalotte
  4. Tomatenfilets (von einer Tomate ohne Haut und Kerne)
  5. 30 g Petersilie, gehackt
  6. 3 EL Olivenöl
  7. Salz, Pfeffer

Für die Focaccia:

  1. 4 EL Maisgrieß
  2. 500 g Dinkelmehl, Type 630
  3. 2 TL Salz
  4. 15 g frische Hefe
  5. 1/2 TL Rohrohrzucker
  6. 350 ml lauwarmes Wasser
  7. 3 EL Olivenöl
  8. 150 g schwarze Oliven
  9. 2 TL grobes Meersalz
  10. 2 Zweige Thymian

Harte Artischockenblätter zupfen, Blattspitzen abschneiden, Heu entfernen und in Salzwasser mit etwas Zitronensaft ca. 25 Minuten kochen.

Böden zu einem Tatar hacken, mit der fein gewürfelten Schalotte und Tomatenfilets sowie Petersilie, Zitronenschale und Öl mischen, würzen.

Maisgrieß, Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe und Zucker im Wasser auflösen, mit 2 EL Olivenöl und gehackten Oliven zum Grieß geben.

Alles kneten, bis ein homogener Teig entsteht. 1 Stunde lang warm ruhen lassen. Einen Fladen formen, weitere 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Mit dem Finger kleine Mulden in den Teig drücken.

Umluftofen auf 200 °C vorheizen. Restliches Öl, grobes Salz und Thymian auf dem Fladen verteilen und ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Dieses Rezept ist Teil eines veganen Dinners für Vier von Björn Moschinski. Hier findet ihr die anderen Rezepte.

Diese Themen
in der aktuellen
Ausgabe lesen: