Gebt uns ein #wasserzeichen!

Noch bis 07. August läuft unsere Kampagne für einen besseren Umgang mit Wasser. Macht mit, gebt uns euer #wasserzeichen. Wir spenden für jeden Beitrag – und ihr könnt sogar dabei gewinnen.

Wasser ist die Grundlage allen Lebens auf diesem Planeten und mehr als ein Getränk: Es ist Nahrungsquelle für Milliarden von Menschen, Tiere und Pflanzen, ein spirituell bedeutendes Gut, und nicht zuletzt ein Garant für Erholung.

Doch leider ist mit unserem Wasser längst nicht alles in Ordnung, auch wenn wir in Mitteleuropa genug davon haben. Die Meere sind voll von Plastikmüll, Wüsten breiten sich immer mehr aus und selbst in Deutschland ist das Grundwasser stark verunreinigt.

Als ökologisches Magazin wollen wir euch nicht nur mit unserer aktuellen Ausgabe über Fakten und Zukunfts-Visionen zu dieser wertvollen Ressource informieren. Wir starten dazu noch eine Kampagne für einen besseren Umgang mit Wasser – und bitten euch, mitzumachen. Denn so aufgeklärt wie ihr ist längst nicht jeder und auch kleine Veränderungen sind groß, wenn alle sie machen.

Darum: Gebt uns ein #wasserzeichen!

So funktioniert's

Postet ein Bild, ein Statement, einen Tipp, eine Frage, ein Video… zum Thema Wasser bei Instagram oder Facebook. Etwa ein Rezept für Ingwer-Gurken-Wasser, die beste Trinkflasche für unterwegs oder das Ergebnis eurer Aufräum-Aktion am Flussufer. Das kann auch ein persönlicher Moment an eurem liebsten Badesee oder eine Kindheitserinnerung an Wasser sein, alles ist erlaubt.

Verwendet den Hashtag #wasserzeichen und erwähnt @oewirmoegensoeko bei Facebook oder Instagram – so finden wir euren Beitrag garantiert und er wird für den Spendentopf gezählt.

Wir spenden für jeden Beitrag 2 Euro an ein Wasser- und Aufforstungsprojekt in Peru (siehe Beschreibung). Mehrmaliges Teilnehmen ist ausdrücklich erwünscht!*

Gewinnt vielleicht ein wunderbares, wasserfreundliches Sommerpaket im Wert von mehr als 400 Euro – mit Produkten von nachhaltigen und fair wirtschaftenden Unternehmen.

Verbreitet diese Aktion – oder startet sogar eine eigene Spendenkampagne mit #wasserzeichen für ein Projekt eurer Wahl. Einige gute Organisationen mit Wasserfokus stellen wir euch im Laufe der Aktion noch vor. Jedes #wasserzeichen, das eure Freunde teilen, hilft somit gleich zwei Projekten, wenn auch @oewirmoegensoeko und der Hashtag erwähnt werden.

Ihr könnt noch bis 07. August mitmachen – aber auch nach Ablauf unserer Kampagne ist es immer gut, ein #wasserzeichen zu setzen!

Eine Wasserzisterne im Dorf Quinuamayo, auf 3.900 Metern. Foto: GLS Zukunftsstiftung Entwicklung

Hilfe im Hochland von Peru:
Wasser – Bäume – Einkommen

Das Leben im peruanischen Hochland ist schön, aber hart. Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist schwierig und vor allem die weiblichen Familienmitglieder sind oft lange mit Wasserholen beschäftigt. Zeit, die sie besser für ihre Ausbildung oder schlicht für sich selbst verwenden könnten.

Die Organisation ACICA (Asociación Civil Caminando) arbeitet in solchen Dorfgemeinschaften gemeinsam mit den Einwohnern an einer besseren Versorgung. Sie begleitet vor Ort das Projekt Wasser, Bäume, Einkommen – und wird in Deutschland dabei von der GLS Zukunftsstiftung Entwicklung und der Stiftung Natur Mensch Kultur unterstützt.

Zum Beispiel im Dorf Quinuamayo – auf einer Höhe von 3.900 Metern. Hier bauen die Dorfbewohner Überlaufbecken bzw. Zisternen, die trinkbares Quellwasser sammeln und direkt zu den Familien weiterleiten. Sie sind technisch einfach gebaut und die Menschen haben gelernt, wie sie sie warten und reparieren können.

Zusätzlich pflanzen die Gemeinschaften aber auch heimische Baumsorten, um die Umgebung aufzuforsten. Das ist wichtig, um einerseits den Boden vor Erosion zu schützen und die Nahrungsgrundlage zu verbessern – ist aber auch gut für die Menge und die Qualität des Grundwassers vor Ort.

Wenn ihr Menschen in dieser Höhe beim Bau von Zisternen unterstützen wollt, oder Mädchen und Frauen das tägliche Wasserholen erleichtern – dann gebt uns euer #wasserzeichen.

Für jeden Beitrag, der zusätzlich zum Hashtag #wasserzeichen auch mit @oewirmoegensoeko markiert ist, spenden wir 2 Euro an dieses Wasser-Hilfsprojekt.

Der große Sommergewinn

Wir haben einige fair und ökologisch wirtschaftende Partner von unserer Kampagne überzeugt, da sie sich ebenfalls für Wasser stark machen.

Sie verlosen gemeinsam ein großes Sommer-Paket im Wert von mehr als 400 Euro an einen unter euch. Dazu müsst ihr euch nur mit einem #wasserzeichen bei @oewirmoegensoeko melden. Es ist egal, wie ihr auf die Bedeutung von Wasser aufmerksam macht – denn für jeden bedeutet Wasser etwas anderes. Aber eines ist klar: Es bedeutet uns allen viel.

Der Sommer-Gewinn wird womöglich noch anwachsen, doch viele Gewinne stehen bereits fest und werden direkt im Anschluss an unsere Aktion von den Unternehmen an den Gewinner versandt.

Foto: Christin Schwarzer, Hamburg

SEABODY SHINE von MYMARINI

Warum sollten wir nicht Mode und ethische Überzeugungen mit Funktion verbinden? Das fragte sich die begeisterte Surferin Mareen Burk und gründete das ökologisch und fair produzierte Bademoden-Label MYMARINI. An dieser Vision arbeitet sie: Die Stoffe ihrer Kollektionen werden mit einer sorgsamen Wasseraufbereitung und mit umweltschonenden Energieträgern in Italien hergestellt. Und die Langlebigkeit der doppelten Stofflagen soll garantieren, dass man ihre Mode länger als eine Saison trägt. Mehr über die Produktion erfahrt ihr hier.

Die Bikinis der Hamburger zieren heute die schönen, sportlichen Körper von ökologisch lebenden Kundinnen wie Bloggerin DariaDaria – die ihren auch gerne zum Yoga anzieht.

Für #wasserzeichen stellt MYMARINI euch den wundervollen SEABODY SHINE in der Farbe Navy-Wood zur Verfügung. Ein sportliches, vorteilhaft geschnittenes und doch gleichzeitig mit dem tiefen Rückenausschnitt sehr charmantes Modell. Das Beste: Es ist wendbar! Für mehr Abwechslung und weniger Konsum.

Produktfoto: Christin Schwarzer, Hamburg

2 Paar FAIR FLIPS von ETHLETIC

Sneakerliebe mit gutem Gewissen: ETHLETIC entwirft modische Schuhe, mit denen umweltbewusste und vegane Sneaker-Fans ein Fashion-Statement setzen. „Grüne“ Mode ist beim Gewinner des „Fairtrade Award“ kein Kompromiss, sondern eine echte Alternative. Angefangen vom klassischen Turnschuh mit Gummikappe über plastikfreie „Fair Flips“ bis zum Ballerina ist die gesamte Kollektion fair, vegan und nachhaltig produziert.

Die Fairtrade-Biobaumwolle stammt aus Indien und Pakistan, der FSC-zertifizierte Naturkautschuk aus Sri Lanka. Ethletic unterstützt zudem über eine Extra-Prämie für soziale Zwecke die Produktionsmitarbeiter. Vom Verein „Rank a Brand“ wird Ethletic als „empfehlenswert“ eingestuft – als einzige Schuhmarke überhaupt.

Der Gewinner oder die Gewinnerin darf gleich zwei Paar FairFlips auswählen. Zur Wahl stehen viele Modelle.

Foto: Johanna Balzer (Fair Deal Trading)
Foto: Johanna Balzer (Fair Deal Trading)

„Love Water“-Set von HYDROPHIL

Wasserneutral, fair und vegan sind die Pflegeprodukte aus dem Hamburger Hause HYDROPHIL. Die Jungs senden ein wunderbares Set mit dem Motto „Love Water“ – verpackt in FSC Holzwolle im Recycling Geschenk Karton. Zum Verschenken ist das Set allerdings fast zu schade...

Die Variante des Shirts darf der Gewinner oder die Gewinnerin frei wählen: Die Unisex Variante ist aus Bio Baumwolle, die taillierte Version aus feinstem strapazierfähigen Leinen. Außerdem sind zwei nachhaltige Zahnbürsten aus Bambus und eine Love Leitungswasser Flasche dabei. So seid ihr auch unterwegs stilsicher, geschmackvoll und natürlich müllfrei unterwegs.

Foto: Wasserneutral GmbH

Ein handgefertigtes Mini-Kissen von Lumikello

Lumikello ist Finnisch, heißt Schneeglöckchen – und steht für den Neubeginn. Allein dafür muss man eigentlich in dieses kleine, feine Label für ökologische Wohn-Accessoires schon verliebt sein. Die Interior-Designerin Eva Kaiser nutzt ausschließlich Stoffe aus zweiter Hand für ihre Unikate und ist immer auf der Jagd nach passenden Farben. Lumikello passt zu #wasserzeichen wie das Kissen aufs Sofa, denn der Anbau von Baumwolle ist einer der wasserintensivsten Prozesse überhaupt. Somit erhält man mit einem Lumikello-Kissen nicht nur ein wunderschönes Unikat, sondern hat auch das gute Gewissen, dass dafür keine neuen Ressourcen verbraucht wurden. Nach der Verlosung entscheidet sich der Gewinner oder die Gewinnerin in Abstimmung mit Eva für ein Kissen seiner Wahl.

Produktfoto: Lumikello
Foto: Lumikello

eco Sonnenmilch sensitive von eco cosmetics

Egal ob empfindliche Haut oder nicht: Dieser biologisch hergestellte, mineralische Lichtschutz mit Granatapfel und Himbeere ist für jeden gut. Eco cosmetics spendiert gleich zwei Tuben – in Lichtschutzfaktor 20 und 50. So seid ihr sowohl noch im Hochsommer als auch in den weniger starken Sonnenzeiten perfekt geschützt.

Die Sonnenmilch lässt sich sehr leicht auftragen, ohne sichtbare Rückstände zu hinterlassen. Es wird auf Alkohol und andere aggressive Inhaltsstoffe verzichtet, um auch bei sensibler Mischhaut ein gutes Hautgefühl zu erzielen. Hier erfahrt ihr noch mehr über die pflegende und schützende Wirkung der Sonnenmilch.

Foto: eco cosmetics GmbH

Ö im Jahresabo + Digitalabo

Gewinnt mit etwas Glück mehr Ö im Leben! Ihr erhaltet ein Ö Jahresabo ab der aktuellen Ausgabe zum Thema Wasser – und das neue Digitalabo zum Verschenken an einen Freund oder eine Freundin. Dann wisst ihr beide immer genau, worüber ihr sprecht, wenn es um Aquaponik, die Tücken der Fleischwirtschaft oder die Zukunft unserer Energieversorgung geht. Sicher kennt ihr jemanden, der's öko mag.

Das Ozeanbuch vom OEKOM Verlag

Ein super schön illustriertes Buch, das euch zum Staunen und Nachdenken bringen wird: Explodierende Ölplattformen, steigender Meeresspiegel, wachsende Müllstrudel und Überfischung – unsere Meere sind in einem alarmierenden Zustand. Esther Gonstalla zeigt in »Das Ozeanbuch« anhand von über 45 illustrativen Infografiken die Zusammenhänge zwischen menschlichem Handeln und den Veränderungen des maritimen Lebensraumes. Bei der Erstellung der Inhalte wurde sie von zahlreichen Experten, besonders der Deutschen Meeresstiftung, tatkräftig unterstützt. Realisiert werden konnte das Ozeanbuch zudem durch zahlreiche Unterstützer auf der neuen Crowdpublishing-Plattform oekomcrowd. Hier könnt ihr laufend neue nachhaltige Buchprojekte unterstützen.

Foto: OEKOM Verlag

Das Kochbuch und die Foodfantasien von Herr Grün

Dass der virtuelle Wasserfußabdruck nicht alles ist, wissen wir aus der aktuellen Ausgabe. Aber eines ist klar: Eine fleischlastige Küche verbraucht mehr Wasser als vegetarische Gerichte, die aus saisonalen und regionalen Lebensmitteln gekocht wurden. Der Blogger Herr Grün ist nicht nur ein Meister der kreativen, vegetarischen Küche sondern auch ein ziemlich verrückter Zeichner. Wir verlosen darum nicht nur sein tolles Kochbuch, sondern auch seine verspielten Foodfantasien dazu. Nie habt ihr Brokkoli, Ingwer oder Spargel so lebendig gesehen wie in diesem Buch! Das macht hoffentlich Lust, noch viel öfter ressourcenschonend zu kochen.

Buchfotos: herrgruenkocht.de
Illustration und Foto: herrgruenkocht.de

Zwei Gläser Chlorella von Keimling Naturkost

Superfoods hatte Keimling Naturkost schon im Angebot, als keiner sie so genannt hätte. Heute ist der Rohkost-Experte eine der ersten Adressen für Gesundheits-Saftpressen, nährstoffreiche Green Foods und unbehandelte Trockenfrüchte. Für #wasserzeichen sendet euch Keimling zwei Gläser Chlorella-Tabletten: Diese Grünalge besticht durch einen hohen Gehalt an Eisen, Folsäure und Vitamin B12 – und wird fernab von Umweltverschmutzung in kristallklarem Wasser kultiviert. Die Zellmembran wird in einem speziellen Verfahren aufgebrochen, sodass die Verwertbarkeit stark erhöht ist. Ach so: Vegan sind die natürlich auch.

Foto: Keimling Naturkost

Damenhygiene-Set von Natracare

Natracare gibt ein Set mit Damenbinden, Tampons, Slipeinlagen und Abschminktüchern aus Bio-Baumwolle zu unserem großen Sommerpaket hinzu. Selbst für Frauen, die vorwiegend Menstruationstassen nutzen, können sie als ökologisch, gesundheitlich und ethisch überzeugende Ergänzung dienen, um sich in allen Situationen bei der Periode sicher und wohl zu fühlen.
Anders als übliche Binden, die zu 90 Prozent aus Kunststoff bestehen, enthalten die biologisch erzeugten Natracare-Produkte keine Chlorbleiche und die Tampons sind restlos abbaubar. Natracare ist die erste Damenhygiene-Marke, die ein EPD (Environmental Product Declaration) aufgenommen hat, und den ganzen Lebenszyklus der Produkte transparent nachzeichnet. Besonders für die Qualität des Wassers in den Anbauländern ist Bio-Baumwolle eine wichtige Verbesserung. Auch Tierschutz ist dem Label übrigens besonders wichtig, seine Produkte werden von der Vegetarian Society als vegan bestätigt.

Produktfoto: Natracare

Ökologisches Desinfektionsmittel für Trinkwassersysteme von Solvid

Nur wenige denken beim Camping-Urlaub daran: Aber gerade bei warmen Temperaturen bilden sich in Trinkwasserbehältern und -Leitungen schnell unerwünschte Keime. Das kann schlimmstenfalls nicht nur blöde Übelkeit, sondern ernsthafte Erkrankungen verursachen. Nun nur noch aus abgefüllten Flaschen zu trinken, ist aber ökologisch auch keine Alternative. Mit dem ökologischen Desinfektionsmittel Solvid Aqua von Solvid seid ihr zum Glück auch in warmen Tagen beim Camping auf der sicheren Seite. Es beseitigt den Biofilm in eurem Kanister und verhindert die Algenbildung. So könnt ihr euer Trinkwasser sorgenfrei genießen. Übrigens: Das Mittel ist zu hundert Prozent vegan und biologisch abbaubar!

natural Infused Water von Voelkel

Grade im Sommer müssen wir alle viel trinken. natural INFUSED WATER von Voelkel ist ein leckerer Durstlöscher, der ohne Limit genossen werden kann, denn auf 100 ml kommen gerade mal 4 Kalorien. Voelkel verwendet nur reines, zertifiziertes Bio-Mineralwasser aus der eigenen Quelle und verfeinert es mit den besten Bio-Obst- und Gemüsesäften, feinem Zitronen- und Orangenöl sowie erfrischenden Kräuter- und Teeauszügen. Und das ganz ohne Zucker, künstliche Süßstoffe, Aromen und Konzentrate. Voelkel spendiert ein Set mit allen drei Geschmacksrichtungen.

Teilnahmebedingungen

Gewinnspiel auf Website, Instagram-Profil und Facebook-Fanpage von Ö – wir mögen’s öko

Veranstalter des Gewinnspiels ist Ö/der bio verlag. Es steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Facebook steht daher auch nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.
Kommentare die gegen die Facebook Richtlinien, deutsches Recht und oder das Copyright verstoßen werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
Es ist möglich, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt abzubrechen, zu beenden oder auch Änderungen vorzunehmen.

Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder im deutschsprachigen EU-Ausland. Mitarbeiter und Angehörige von Ö/dem bio verlag sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Teilnahme & Gewinn

Die auf www.oe-mag.de/article/wasserzeichen.html genannten Gewinne werden als Gesamt-Paket an einen der Teilnehmer übermittelt. Der betreffende Gewinner wird am Ende des Gewinnspiels (07.08.2017) nach dem Zufallsprinzip ermittelt und wird entweder über die Facebook-Kommentarfunktion des eigenen Facebook-Posts oder via Instagram-Nachricht informiert. Der Gewinner muss sich innerhalb einer genannten Frist mit seinen Adressdaten zurückmelden. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb dieser Frist wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern verlost.
Adressdaten werden nur vom Gewinner erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Zu diesem Zweck wird dessen Adresse mit Einverständnis des Gewinners an die versendenden Partner-Unternehmen weitergegeben. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*Die Spendensumme ist vorerst auf höchstens 2000 Euro beschränkt.

Diese Themen
in der aktuellen
Ausgabe lesen: