Filet vom Knollensellerie auf Bandnudeln mit Zitronen-Emulsion

Exquisit kochen mit Starkoch Björn Moschinski.

  1. Autor: Björn Moschinski, Fotos: Ulrich Hoppe, Styling: Michaela Pfeiffer, Foodstyling: Pia Westermann
Selleriefilet von Björn Moschinski

Für vier Personen

Für die Nudeln:

  1. 400 g Vollkorn-Bandnudeln
  2. 1 Schale Chilikresse - oder Gartenkresse

Für die Selleriefilets:

  1. 700 g Knollensellerie
  2. 60 ml Haferdrink - ungesüßt
  3. 1 EL Zitronensaft
  4. 40 ml Hafer»sahne«
  5. 30 g Dinkelmehl
  6. Salz, Pfeffer
  7. Paniermehl
  8. Öl zum Ausbacken

Für die Zitronen-Emulsion:

  1. Saft von 4 Zitronen
  2. 1 TL Rohrohrzucker
  3. 50 g vegane Margarine
  4. Cayennepfeffer
  5. Salz
  6. 1 TL Speisestärke

Sellerie schälen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Salzwasser zum Kochen bringen, Selleriefilets bissfest garen und abkühlen lassen.

Haferdrink, Zitronensaft, »Sahne« und Dinkelmehl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Selleriefilets in die Mischung tauchen, abtropfen lassen und im Paniermehl wenden.

Selleriefilets im tiefen Öl goldbraun ausbacken.

Bandnudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Saft der Zitronen mit Zucker und Margarine aufkochen und reduzieren lassen. Mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken.

Speisestärke in etwas Wasser einrühren und unter die kochende Sauce geben. Mit dem Stabmixer aufmontieren, unter die Bandnudeln heben und zügig mit den Selleriefilets und der Kresse anrichten.

Dieses Rezept ist Teil eines veganen Dinners für Vier von Björn Moschinski. Hier findet ihr die anderen Rezepte.

Diese Themen
in der aktuellen
Ausgabe lesen: